Sonntag, 2. Oktober 2022

KHD-Einsatz

Der Föhnsturm „YVES“ der letzten Tage hat, wie die Medien es berichteten, gerade in der Südweststeiermark sein Unwesen getrieben. Die Feuerwehren vor Ort haben teilweise unter Lebensgefahr die Einsätze mit Unterbrechungen abgearbeitet.

Am Dienstag Nachmittag traf sich nach kurzfristiger Alarmierung durch die KHD 45 am Sammelplatz „Feuerwehrhaus St. Stefan i. R.“ die Drehleiter DLK 30 Feldbach und ausgebildete Kameraden für MRAS-Einsätze. Anwesend waren: der KHD45-Kommandant-Stv. OBI Roman Neubauer, Zugskommandant BI Georg Schantl des Zuges vom Abschnitt St. Stefan i. R., die MRAS-Spezial Kräfte der Feuerwehr St Stefan i/R BM Roman Weixler, LM Bernhard Scherr und LM d.F. Andreas Kupfer sowie BM Armin Trummer, LM Hans-Peter Pitzl Luttenberger und OFM Thomas Prutsch von der FF Wetzelsdorf und LM Franz Gartler der FF Feldbach.

Der Einsatzort für die Kräfte war „Altes Herrenhaus“ in Glanz. Gemeinsam mit dem WLF Kaindorf a.d.S. musste beinahe das gesamte Dach mit Planen abgedeckt und befestigt werden.

Anm. MRAS Kräfte sind Feuerwehrkameraden welche über eine Spezialausbildung für das Retten von Menschen und Tieren aus Höhen und Tiefen ausgebildet sind, besonders geschult wird man in der Ausbildung auch über das sicher Arbeiten in Höhen (z.B. bei Dachabdeckungen), im Abschnitt St. Stefan verfügen die Feuerwehren St. Stefan, Lichendorf und Wetzelsdorf über solche Spezialkräfte.

Alle Einsatzkräfte waren gegen Mitternacht vom Einsatz wieder gesund zurück nach Hause gekehrt.

Danke für die hohe Einsatzbereitschaft.

(Teile Text und Bilder FF-St. Stefan)